Direkt zum Hauptbereich

Rezension >> I.Q. - Joe Ide

Hier gehts zum Buch
Klappentext:
I.Q. nennt man Isaiah Quintabe in den schwarzen Hoods von Los Angeles. Weil er ein Genie ist und weil er als eine Art Nachbarschaftsdetektiv ohne Lizenz den »kleinen Leuten« zu ihrem Recht verhilft. Oder wenn das schwierig ist, immerhin zu Gerechtigkeit, Genugtuung und Entschädigung. Zusammen mit seinem sidekick, dem schlagfertigen Gangsta Dodson, wird er wider Willen von dem Top-Rapper Murda One angeheuert, um Mordanschläge auf dessen Leben aufzuklären. Das führt ins finstere Herz des Rap-Business, wo sich jede Menge wunderliche und tödliche Gestalten tummeln: Gangsta Rapper, Bitches, Anwälte, Auftragskiller, Drogenbosse, Big-Business-Leute und Medienvolk.
Bald haben es I.Q. und Dodson mit verfeindeten Gangs, schießwütigen Narcos und gierigen Musikproduzenten zu tun. Gut, dass I.Q. ein Weltmeister der Deduktion ist, und gut auch, dass er notfalls genauso viel kriminelle Energien hat wie seine Widersacher. Oder noch mehr … 

Inhalt:
Isaiah, 17 Jahre wohnt in Hurston, mit seinem großen Bruder Marcus zusammen in einer Wohnung.Als die beiden eines Tages, auf dem Heimweg waren, und nur noch mal kurz etwas einkaufen wollten, musste Isaiah mit ansehen wie Marcus brutal überfahren wird und an seinen schweren Verletzungen stirbt. Nun ist er ganz auf sich alleine gestellt , und er hört immer noch die Worte von seinem Bruder im Kopf , die er ihm vor dem Unfall ans Herz gelegt hat. Marcus sprach zu ihm, er sei ein so schlauer Junge, er soll etwas anständiges aus seinem Leben machen, er soll für Gerechtigkeit sorgen und armen Menschen helfen, denn Gott habe ihm diese gutmütige Gabe nicht um sonst gegeben.

Isaiah lernte Dodson kennen einen jungen Drogendealer, und bat ihm aus Geldmangel an bei ihm in Marcus Wohnung zu ziehen, denn alleine konnte er die Miete mit seinen  2 Jobs neben der Schule nicht aufbringen. Dodson willigte ein und so freundeten sie sich freiwillig/unfreiwillig an.
10 Jahre später! Isaiah machte es seinem Bruder recht, er setzte sich für ärmere Leute ein und unterstützt sie, er war in seiner Gegend als Nachbarschaftsdetektiv ohne Lizenz unterwegs,und konnte sich vor Aufträgen kaum retten. So lernte er mit der Zeit Falco kennen, er hatte eine Behinderung und musste deshalb im Rollstuhl sitzen. Bald war Falcos 18ter Geburtstag , und sein größter Wunsch war es, unabhängig zu sein und eine eigene Wohnung zu haben. Es war natürlich unmöglich für Falco eine Wohnung zu bezahlen und alles was dazu gehört,deswegen entschloss sich Isaiah, ihm diesen Wunsch zu erfüllen, er wollte ihm eine Wohnung kaufen, damit wäre für Falco gesorgt. Kein gut bezahlter Auftrag kam herein, deswegen musst er unfreiwillig einen Auftrag von Dodson (seinem Geschäftspartner) annehmen, der ihm eine menge Geld dafür versprochen hatte! Sein neuer Klient heißt Black the Knief, ein bekannter Rapper, auf dem ein Mordanschlag verübt würde, nun taucht Isaiah immer tiefer in die dunkle Szene ein. Ob er es schafft diesen Auftrag erfolgreich abzuschließen , und Falco seinen größten Wunsch erfüllen kann , ja das müsst ihr schon selbst lesen. 

Meine Meinung:
Zu aller erst, das Buch war etwas komplett neues für mich, und ich hatte mich sehr darauf gefreut, einen Blick in die Gangs von LA zu bekommen. Die Story wird aus mehreren Sichtweisen von unterschiedlichen Charakteren geschrieben, was es für mich schwierig machte dem Buch zu folgen. Ich muss leider auch sagen das der Schreibstil für mich sehr abgehackt war , ich konnte den Text nicht flüssig weg lesen, wie ich es sonst gewohnt bin! Es tauchen mit der Zeit so viele Namen von Nebencharakteren auf , die es mir nicht leicht gemacht haben, durch diese Story durchzublicken.Dennoch war das Buch an sich super gut recherchiert gewesen, und man hat einen guten Einblick in diese dunkle Szene bekommen, besonders auch die Ausdrucksweisen die in den Gangs herrschten.

Das Buch kann ich denen empfehlen, die diese ganze Materie interessant finden, und denen es nichts ausmacht wenn , viele neue Charaktere kommen und gehen.
Liebe Grüße 💋

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autoreninterview mit Saskia Hirschberg

Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein tolles Autoreninterview für euch. Diesmal möchte ich euch die charmante Saskia Hirschberg vorstellen. Ihren ersten Roman „Vor, nach und zwischen dir“ habe ich bereits lesen dürfen und ich fand ihn großartig. Vielleicht kann ich euch durch dieses Interview, einen kleinen Anreiz geben, dass ihr euch das Buch und die Autorin mal näher anschaut. Los geht’s!
*Saskia Hirschberg geboren am 24.02.1984 in Aschaffenburg * Ihr erster Roman „Vor, nach und zwischen dir“ erschien am 18.03.2017
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben?
Wortspiel-Liebhaberin (darf ich jetzt trotzdem noch drei? ☺), Tagträumerin, Perfektionistin, Weltenbummlerin.

2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autors aus?
In meinem Fall sieht er so aus, dass ich meine Tochter morgens in den Kindergarten bringe und danach sofort an die Arbeit gehe. Mittags hole ich sie ab und sobald sie ihren Mittagsschlaf macht, setze ich mich wieder an den Laptop. Nachmittags dominiert dann das „K…

"Eine Schwäche ist was für Schwache...

"Eine Schwäche ist was für Schwache... ...wie ich trotz meiner Lese-Rechtschreib-Schwäche meine Liebe zu den Büchern entdeckte"!

Hallo meine Lieben Bookies,
ich habe mich heute entschlossen, mal ein etwas ernsteres Thema anzusprechen welches mir nicht besonders leicht fällt aber ich finde es wichtig und notwendig.
Als Buchblogger ist es eigentlich fatal wenn man in seinen Beiträgen Rechtschreib- und Grammatikfehler hat, aber es gibt auch Menschen wie mich, die mit dieser ganzen Sache starke Probleme haben, man nennt es auch Lese-Rechtschreib-Schwäche.
Definition: Störungen der Schriftsprache, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) International wird eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) als "Entwicklungsstörung des Lesens und Schreibens" definiert. In Deutschland werden die Begrifflichkeiten LRS und Legasthenie (auch Entwicklungsdyslexie/dysgraphie) synonym verwendet. Dieses Schwäche wurde in der 3.Klasse bei mir festgestellt, da ich starke Probleme mit dem Lesen und dem ganz…

Rezension >> Schatten der Dunkelheit – Glaube von Eve Pay #1

Inhalt: Estelle ist 17 Jahre alt und wohnt mit ihrem Vater „Peter“ in einem viel zu großem Haus in der Schillerallee. Ihre leibliche Mutter Zuria hatte sie nie kennengelernt. Sie verschwand von heute auf Morgen als Estelle ein halbes Jahr alt war.
Sie hatte dennoch eine tolle Kindheit, denn ihr Vater hatte sich immer gut um sie gekümmert, aber mit dem Alter kamen die Tage und Momente wo sie einen weiblichen Rat gebrauchen konnte und da vermisste sie ihre Mutter am meisten.
Estelle hatte noch nie einen 'Freund gehabt. Sie hatte sich zwar schon mit vielen 'Typen getroffen aber der richtig war noch nicht dabei.
Warum konnte sie sich nicht einfach verlieben? Warum konnte sie keine Gefühle zulassen? Was stimmt nicht mit ihr? War sie Liebesgestört?
Weihnachten und ihr Geburtstag der auf den 24.12. fällt stand kurz bevor. Weihnachten verbrachten sie, ihr Vater und Oma Gudrun immer gemeinsam. Alle 3 genossen die besinnliche Zeit. Estelle wollte ihrer Oma ein besonderes Geschenk aus Zeichnun…