Direkt zum Hauptbereich

"Eine Schwäche ist was für Schwache...

"Eine Schwäche ist was für Schwache...
...wie ich trotz meiner Lese-Rechtschreib-Schwäche meine Liebe zu den Büchern entdeckte"!

Hallo meine Lieben Bookies,

ich habe mich heute entschlossen, mal ein etwas ernsteres Thema anzusprechen welches mir nicht besonders leicht fällt aber ich finde es wichtig und notwendig.

Als Buchblogger ist es eigentlich fatal wenn man in seinen Beiträgen Rechtschreib- und Grammatikfehler hat, aber es gibt auch Menschen wie mich, die mit dieser ganzen Sache starke Probleme haben, man nennt es auch Lese-Rechtschreib-Schwäche.
Quelle Google

Definition: Störungen der Schriftsprache, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) International wird eine Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) als "Entwicklungsstörung des Lesens und Schreibens" definiert. In Deutschland werden die Begrifflichkeiten LRS und Legasthenie (auch Entwicklungsdyslexie/dysgraphie) synonym verwendet.

Dieses Schwäche wurde in der 3.Klasse bei mir festgestellt, da ich starke Probleme mit dem Lesen und dem ganzen verstehen hatte. Ich habe es ehrlich gesagt gehasst zu lesen und habe mich immer irgendwie durch alles durchmogeln können. Bis meine Mutter sich entschlossen hat, wegen meiner schlechter werdenden Noten zu einem Fachmann zu gehen, wo ich einige Test machen musste. Diese Schwäche hat sich natürlich auch durch sämtliche Schulfächer gezogen, weil man überall lesen und den Text verstehen musste.

Als bei mir dann diese LRS festgestellt wurden ist, musste ich auf eine andere Schule wechseln, die mir half dieses Sache so gut es geht zu überwältigen. Ich muss sagen das es die beste Entscheidung meiner Mutter war, denn es hat mir wahnsinnig geholfen und langsam aber sicher hat es mir sogar Spaß gemacht.

Ich weiß gar nicht welcher Feiertag es war, ich glaube Weihnachten, da habe ich ein Buch geschenkt bekommen welches mein junges Leben (ich war da ca.10 Jahre) von heute auf morgen verändert hat.

Dieses tolle Buch hieß Schokoeis mit Ketschup und war von Thomas C. Brezina. Es war etwas ganz besonders denn es hatte als Zusatz Geheime Botschaften in sich die man lösen musste. Es hat mir einfach so wahnsinnig Spaß gemacht, ich war sogar traurig als ich es zu Ende gelesen hatte. Daraufhin habe ich mir noch viele viele weitere Bücher dieser Reihe gekauft und so entstand die Leidenschaft zu den Büchern.
Diese Leidenschaft hält jetzt schon 14 Jahre an, woraufhin ich mich auch entschloss einen Bücherblog zu führen. Ich habe lange überlegt ob ich es wagen soll oder nicht, da ich immer noch ein paar wenige Schwierigkeiten habe mit der Grammatik und wie ihr seht habe ich mich dafür entschieden.

Bevor ich einen Post veröffentliche lese ich ihn mir bestimmt 10 mal durch um ja keinen Fehler zu übersehen, aber wie ihr eventuell manchmal seht gelingt es mir nicht immer. Diese ganze Sache ist mir dann auch oft unangenehm, weshalb ich dann auch immer froh bin wenn mich jemand auf fatale Fehler aufmerksam macht.

Ich bin nur ein Mensch und Menschen machen Fehler.

Ich hoffe das ich vielleicht anderen die die selbe Schwäche haben etwas Mut machen konnte, und ich hoffe auch das ihr es mir nicht ganz so übel nehmt wenn ich als Buchblogger doch mal einen Rechtschreibfehler in meinen Texten habe.

Danke fürs lesen MemoriesOfBooks💋

Kommentare

  1. Aw! Was für ein ermutigender Beitrag! Ich bin froh, dass du die Liebe zu den Bücher entdecken konntest. Gut, dass es Schulen und Personen gibt, die einen ermutigen und nicht demotivieren. Fehler sind etwas ganz Normales, jeder macht Fehler. Ich habe auch oft Fehler in meinen Blogbeiträgen, seien es Tippfehler oder Rechtschreibfehler. Solange es nicht überhand nimmt, ist da glaube ich niemand böse. ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen dank für deinen aufbauenden Kommentar!!! Der bereitet mir gerade wirklich große Freude! <3
      Liebe Grüße MemoriesOfBooks

      Löschen
  2. Hi :o)
    Ich finde es nicht schlimm, wenn in Beiträgen auch mal kleine Fehler drin sind. Wichtiger finde ich persönlich, dass du trotz deiner anfänglichen Ängste den Schritt gewagt und deinen Traum vom eigenen Blog realisiert hast.. <3
    Ganz liebe Grüße
    sendet dir
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen lieben dank <3
      Mich freut es wirklich sehr, deinen Zuspruch und die lieben Worte zu hören.

      Liebe Grüße MemoriesOfBooks

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autoreninterview mit Saskia Hirschberg

Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein tolles Autoreninterview für euch. Diesmal möchte ich euch die charmante Saskia Hirschberg vorstellen. Ihren ersten Roman „Vor, nach und zwischen dir“ habe ich bereits lesen dürfen und ich fand ihn großartig. Vielleicht kann ich euch durch dieses Interview, einen kleinen Anreiz geben, dass ihr euch das Buch und die Autorin mal näher anschaut. Los geht’s!
*Saskia Hirschberg geboren am 24.02.1984 in Aschaffenburg * Ihr erster Roman „Vor, nach und zwischen dir“ erschien am 18.03.2017
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben?
Wortspiel-Liebhaberin (darf ich jetzt trotzdem noch drei? ☺), Tagträumerin, Perfektionistin, Weltenbummlerin.

2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autors aus?
In meinem Fall sieht er so aus, dass ich meine Tochter morgens in den Kindergarten bringe und danach sofort an die Arbeit gehe. Mittags hole ich sie ab und sobald sie ihren Mittagsschlaf macht, setze ich mich wieder an den Laptop. Nachmittags dominiert dann das „K…

Autoreninterview mit Justine Wynne Gacy

Hallo meine Lieben, ich kann es kaum erwarten, heute ist es soweit die Autorenreihe beginnt, und ich freue mich sehr euch meine tolle Bloggerfreundin Justine Wynne Gacy vorzustellen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei den Fragen.
*sie wurde 1990 in Rostock geboren
*ihr erstes Buch heißt237und erschien am 13.Januar. 2013
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben? Verrückt, Normal, voller Gegensätze
2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autoren aus? Da ich ja kein "Vollzeit" Autor bin, versuche ich in jeder freien und ruhigen Minute zu schreiben. Manchmal überkommt es mich auch einfach und schreibe während der eigentlichen Arbeitszeit oder in der Schule. Aber auch wenn ich nicht schreibe, denk mein Kopf weiter und die Geschichten setzten sich Stück für Stück zusammen.
3.Woher bekommen Sie die Ideen für Ihre Romane und Geschichten? Bei mir meist aus Träumen. Manche Szenen kommen immer wieder. Wie in 237 z.B. die Szene in der Dusche. Nächtelang hatte ich sie vor Augen, der Rest entwic…

Neuzugänge #5

Hallo meine Lieben, ich habe am Donnerstag (17.11.) Buchpost, von meiner lieben Bloggerfreundin JustineWynneGacy bekommen! Es ist der 1. und der 2. Teil einer Bücherreihe, die schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste standen.! Mich fasziniert die Mischung aus Alice im Wunderland und plötzlich auftauchenden Zombies, was für eine geniale Mischung ist das bitte??! ?  Ich bin wirklich gespannt wie mir die Reihe gefallen wird, und nochmal ein Herzlichen Dank an dich meine liebe Justine!!💋 
Gebundene Ausgabe:416 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3862789863 Hier gehts zum Buch
Gebundene Ausgabe:400 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3956490378 Hier gehts zum Buch
Kennt jemand von euch die Reihe und hat sie gelesen? Wie fandet ihr sie, aber bitte nicht zu viel Spoilern?! 😀
Liebe Grüße MemoriesOfBook?💋