Direkt zum Hauptbereich

VOR, NACH & ZWISCHEN DIR von Saskia Hirschberg

Taschenbuch:
380 Seiten
Verlag:Books on Demand; Auflage:
1 (21. März 2017)
Sprache:
Deutsch

Klappentext:
Wie viele Chancen bekommt man für die große Liebe und was macht man, wenn man jede einzelne vergeigt hat? Und damit meine ich so richtig vergeigt!

Ich setze mich in dem Fall in den Kleiderschrank und wühle heimlich in dem zerfledderten Pappkarton, auf dem in Großbuchstaben »SECRET« steht, was übersetzt eigentlich »ANDREW« heißt. Die Ausdrucke seiner E-Mails, die an den gefalteten Stellen kaum noch lesbar sind, könnte ich selbst unter Vollnarkose auswendig aufsagen, und die alten Fotos sind nice to have, aber überflüssig, weil ich sein Gesicht auch nach all den Jahren noch aus meinem Gedächtnis heraus malen könnte. Mal abgesehen davon, dass ich nicht gerade Picasso bin und maximal ein Strichmännchen dabei rumkommen würde. Aber Fakt ist, auch nach zwölf Jahren wäre jedes Grübchen und jedes Muttermal an seinem Platz.

Doch wo ist Andrew eigentlich heute? Lebt er auch dieses »normale« Leben, das mich manchmal so erdrückt, und ist er vielleicht sogar glücklich dabei? Denkt er noch manchmal an mich, oder ist das wieder so ein typisches Frauending? Diesen einen Mann zu haben, der für immer in irgendeiner Ecke unseres Herzens rumlungert und nie ganz verschwinden wird?

Zwölf Jahre VOR, NACH UND ZWISCHEN DIR. Zwölf Jahre mit dir und ohne dich. Und jetzt soll ich dich noch mal treffen? In mir schreit alles klar und deutlich NEIN, nur die vorlaute Stimme in meinem Kopf, die mir ständig mit ihrer frechen Klappe in meine Entscheidungen quatscht, steht schon im Badezimmer und legt Make-up auf.


Inhalt:
Die 18 Jährigen Freundinnen Sandra, Pia und Tess hatten ein eingefleischtes Ritual, denn Freitag war Männerfreizone und das hieß auftakeln, flirten,tanzen und knutschen mit fremden Männern in ihre Stammdiskothek. Obwohl Sandra mit Jan zusammen war, wollten die 3 einfach ihr Leben und ihre Jugend in vollen Zügen genießen. Wären da nur nicht die Tage danach, mit dem Kater und den Gewissensbissen gegenüber Jan, denn sie wusste ganz genau das er sie über alles liebte.

Ihre Beziehung war eine reinste Berg auf und Berg ab fahrt. Sandra brauchte und wollte ihren Freiraum und Jan wollte am liebsten rund um die Uhr mit ihr zusammen sein, deswegen gab es auch meistens heftige Diskussionen zwischen den beiden.

Es war wieder Freitag, Mädelsabend!
Sandra,Tess und Pia standen an der Bar und genossen den Abend, als plötzlich ein Kerl sich an Sandra vorbei quetschte um sich ein paar Getränke zu bestellen. Als er sich zu Sandra umdrehte, weil er auf seine Getränke wartete, begann er auch schon Sandra seine kleine Lebensgeschichte zu erzählen. Andrew ist sein Name, er ist 20 Jahre, in Michigan aufgewachsen und gerade in Deutschland weil er wegen der ARMY hierher versetzt worden ist. Andrew war überhaupt nicht Sandras Typ, aber sie spielte das Spiel mit, denn er spendierte ihr einen Drink nach dem anderen, und somit kamen ihre guten Englischkenntnisse endlich mal wieder zum Vorschein und ihr zu gute.

Sandra merkte allmählich, das es doch ein Drink zu viel war und sie gab Andrew ein Zeichen das sie auf die Toilette verschwindet. Sie verzog sich danach in eine etwas ruhigere Ecke in der Disco und wartete dort auf Pia und Tess die sie zum gehen abholten sollten. Nur kamen nicht die beiden sondern Andrew um die Ecke der sie gesucht hatte weil er sich doch ein paar Vorwürfe machte, da er sie ja unbewusst abgefüllt hatte.
Er zog Sandra hoch und führte sie durch die tanzende Menschenmenge bis zum Bistro,und bestellte ihr einen Burger. „Das wird dir jetzt gut tun“ sagte er und das tat es wirklich, Sandra fühlte sich schon viel besser. Kaum hatte sie ihren Burger verdrückt tauchten ihre Freundinnen auf , denn es war Zeit nach hause zu fahren. Sandra hatte ein schlechtes Gewissen Andrew solche Umstände gemacht zu haben, und tat was, was sie sonst nie tat, sie gab ihm ihre Handynummer!

Sandra verbrachte den Tag mit Jan auf dem Sofa, als ihr Handy mit unterdrückter Nummer klingelt. Sie fand es nicht weiter schlimm, denn ihre Mutter ruft ständig ohne Nummer an, also ging sie ran.

Wie vom Blitz getroffen verließ sie den Raum, denn es war Andrew der anrief. Die beiden unterhielten sich kurz, bis Sandra ihm sagte das sie keine Zeit hat weil sie bei ihrem Freund ist, in der Hoffnung ihn abwimmeln zu können. Das gelang ihr auch fürs erste, und nun hatte sie keine weiteren bedenken das er jemals wieder anrufen würde.

Falsch gedacht!

Meine Meinung:
Dieses Buch war ein grandioser Einstieg, in dieses Genre. Durch diesen leichten.lockeren und freien Schreibstil, hat es mich komplett mitgerissen. Es hat mich zum lachen gebracht, zum nachdenken, zum schmunzeln, und am Schluss hatte ich sogar Tränen in den Augen. Das Buch hat mich gelehrt, nicht immer alles voraus zu planen, nicht immer alles anzuzweifeln sondern im hier und jetzt zu Leben und einfach seinem Herz und Bauchgefühl zu folgen. Mir hat es unglaublich gefallen und ich hoffe sehr noch mehr Bücher von dieser tollen Autoren lesen zu können!!
Danke fürs lesen MemoriesOfBooks💋

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autoreninterview mit Saskia Hirschberg

Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein tolles Autoreninterview für euch. Diesmal möchte ich euch die charmante Saskia Hirschberg vorstellen. Ihren ersten Roman „Vor, nach und zwischen dir“ habe ich bereits lesen dürfen und ich fand ihn großartig. Vielleicht kann ich euch durch dieses Interview, einen kleinen Anreiz geben, dass ihr euch das Buch und die Autorin mal näher anschaut. Los geht’s!
*Saskia Hirschberg geboren am 24.02.1984 in Aschaffenburg * Ihr erster Roman „Vor, nach und zwischen dir“ erschien am 18.03.2017
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben?
Wortspiel-Liebhaberin (darf ich jetzt trotzdem noch drei? ☺), Tagträumerin, Perfektionistin, Weltenbummlerin.

2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autors aus?
In meinem Fall sieht er so aus, dass ich meine Tochter morgens in den Kindergarten bringe und danach sofort an die Arbeit gehe. Mittags hole ich sie ab und sobald sie ihren Mittagsschlaf macht, setze ich mich wieder an den Laptop. Nachmittags dominiert dann das „K…

Autoreninterview mit Justine Wynne Gacy

Hallo meine Lieben, ich kann es kaum erwarten, heute ist es soweit die Autorenreihe beginnt, und ich freue mich sehr euch meine tolle Bloggerfreundin Justine Wynne Gacy vorzustellen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei den Fragen.
*sie wurde 1990 in Rostock geboren
*ihr erstes Buch heißt237und erschien am 13.Januar. 2013
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben? Verrückt, Normal, voller Gegensätze
2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autoren aus? Da ich ja kein "Vollzeit" Autor bin, versuche ich in jeder freien und ruhigen Minute zu schreiben. Manchmal überkommt es mich auch einfach und schreibe während der eigentlichen Arbeitszeit oder in der Schule. Aber auch wenn ich nicht schreibe, denk mein Kopf weiter und die Geschichten setzten sich Stück für Stück zusammen.
3.Woher bekommen Sie die Ideen für Ihre Romane und Geschichten? Bei mir meist aus Träumen. Manche Szenen kommen immer wieder. Wie in 237 z.B. die Szene in der Dusche. Nächtelang hatte ich sie vor Augen, der Rest entwic…

Neuzugänge #5

Hallo meine Lieben, ich habe am Donnerstag (17.11.) Buchpost, von meiner lieben Bloggerfreundin JustineWynneGacy bekommen! Es ist der 1. und der 2. Teil einer Bücherreihe, die schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste standen.! Mich fasziniert die Mischung aus Alice im Wunderland und plötzlich auftauchenden Zombies, was für eine geniale Mischung ist das bitte??! ?  Ich bin wirklich gespannt wie mir die Reihe gefallen wird, und nochmal ein Herzlichen Dank an dich meine liebe Justine!!💋 
Gebundene Ausgabe:416 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3862789863 Hier gehts zum Buch
Gebundene Ausgabe:400 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3956490378 Hier gehts zum Buch
Kennt jemand von euch die Reihe und hat sie gelesen? Wie fandet ihr sie, aber bitte nicht zu viel Spoilern?! 😀
Liebe Grüße MemoriesOfBook?💋