Direkt zum Hauptbereich

Magonia von Maria D. Headley

Klappentext:
Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ... 

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …


Inhalt:
Aza ist 15 Jahre und ihr ganzes Leben spielte sich bis jetzt meist in Krankenhäusern ab, denn sie hat eine seltene und unerforschte Lungenkrankheit! So selten das sie sogar nach ihr benannt wurde. „Azaray-Syndrom“!

Sie muss jeden Morgen eine handvoll Tabletten zu sich nehmen und in regelmäßigen Abständen Blutuntersuchungen, Tests, MRT´s, Röntgenaufnahmen und Ultraschals über sich ergehen lassen. Ohne Erfolg! Ihre Krankheit ist so gut wie unheilbar. Aza ist sauer das die Krankheit die ihr ganzes Leben bestimmt ihren Namen trägt. Hätte sie sich den Namen aussuchen können, hätte sie die Krankheit vermutlich „Jackass“ genannt. Ihr Bester-Freund ist Jason, bei ihm kann sie sein so wie sie ist, denn er spricht nie über den Tod und ihre Krankheit und das liebt Aza an ihm.
Aza und Jason sitzen im Klassenzimmer über einen Englischtest. Wirklich vertieft ist Aza nicht in den Test, so viel ihr Blick aus dem Fenster. Sie hatte früher schon oft durch die Medikamente halluziniert, aber sie sah etwas vertrautes am Himmel. Ein Mast. Ein Segel. Ein Schiff. Sie hatte es schon einmal gesehen aber nur in ihren Träumen! Als Aza daheim war erzählte sie ihrer Mutter und ihrer Schwester was sie gesehen hatte. Ihre Mutter schiebt es sofort auf das Fieber von Aza. Keiner glaubte ihr. Doch Aza ging dieses vertraute Bild einfach nicht mehr aus dem Kopf.
Als sie wieder im Krankenhaus war um einer ihrer Kontrolluntersuchungen nachzugehen, entschied Frau Dr. Sidhu das es von nöten ist ein weiteres MRT-Bild machen zu lassen, da sie ein komisches Geräusch in Aza´s Lunge hörte. Sie lag in der Röhre. An die lauten, knackenden und summenden Geräusche hatte sie sich schon gewöhnt aber plötzlich hört sie was anderes! „Aza hör zu, hör zu Aza komm nach draußen“!
Die MRT-Bilder waren fertig und sie durfte endlich wieder aus der Röhre. Sie zeigten das in ihrer Lunge etwas gewachsen ist. Aza, ihr Vater und die Ärztin konnten ihren Augen nicht trauen was sie da sahen. Plötzlich hört Aza wieder diese Stimme. „Aza komm nach draußen“!
Was hatte es mit dem Schiff auf sich welches sie am Himmel gesehen hatte und warum hört nur sie diese Stimme?
Aza sitzt in ihrem Zimmer, als plötzlich ein furchtbares Unwetter beginnt. Es donnert, Blitzt und Schneit. Sie schaut aus dem Fenster um es zu beobachten, doch stattdessen sah sie Unmengen an Vögeln auf dem Rasen vor ihrem Haus sitzen. Rotkehlchen, Krähen, Möwen, Meisen und Schwalben, total untypisch für die Zeit im November. Als sie den ersten Schock verkraftet hatte, tauchte das Schiff über den Baumkronen wieder auf. Ein Seil senkte sich herab, herab aus den Wolken!

Meine Meinung:
Das Cover des Buches ist unglaublich schön und spricht mich wirklich sehr an. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Besonders gut hat mir die Sarkastische Art von Aza gefallen, und wie sie mit ihrer Krankheit umgeht. Der mittlere Teil des Buches hatte ein paar Schwächen aber das hat der Schluss wieder gut gemacht. Die Geschichte hat mir an sich recht gut gefallen. Ich hätte mir vielleicht gewünscht noch mehr von Magonia zu erfahren und etwas mehr Action hätte vielleicht auch nicht geschadet. Dennoch war es eine kleine magische Geschichte die es geschafft hat mich in eine andere Welt eintauchen zu lassen. 
Hat von euch schon jemand dieses Buch gelesen ? Wenn ja wie fandet ihr es?
Liebe Grüße MemoriesOfBooks💋

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autoreninterview mit Saskia Hirschberg

Hallo meine Lieben, heute habe ich mal wieder ein tolles Autoreninterview für euch. Diesmal möchte ich euch die charmante Saskia Hirschberg vorstellen. Ihren ersten Roman „Vor, nach und zwischen dir“ habe ich bereits lesen dürfen und ich fand ihn großartig. Vielleicht kann ich euch durch dieses Interview, einen kleinen Anreiz geben, dass ihr euch das Buch und die Autorin mal näher anschaut. Los geht’s!
*Saskia Hirschberg geboren am 24.02.1984 in Aschaffenburg * Ihr erster Roman „Vor, nach und zwischen dir“ erschien am 18.03.2017
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben?
Wortspiel-Liebhaberin (darf ich jetzt trotzdem noch drei? ☺), Tagträumerin, Perfektionistin, Weltenbummlerin.

2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autors aus?
In meinem Fall sieht er so aus, dass ich meine Tochter morgens in den Kindergarten bringe und danach sofort an die Arbeit gehe. Mittags hole ich sie ab und sobald sie ihren Mittagsschlaf macht, setze ich mich wieder an den Laptop. Nachmittags dominiert dann das „K…

Autoreninterview mit Justine Wynne Gacy

Hallo meine Lieben, ich kann es kaum erwarten, heute ist es soweit die Autorenreihe beginnt, und ich freue mich sehr euch meine tolle Bloggerfreundin Justine Wynne Gacy vorzustellen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß bei den Fragen.
*sie wurde 1990 in Rostock geboren
*ihr erstes Buch heißt237und erschien am 13.Januar. 2013
1.Wie würden Sie sich in 4 Worten beschreiben? Verrückt, Normal, voller Gegensätze
2.Wie sieht der Arbeitsalltag eines Autoren aus? Da ich ja kein "Vollzeit" Autor bin, versuche ich in jeder freien und ruhigen Minute zu schreiben. Manchmal überkommt es mich auch einfach und schreibe während der eigentlichen Arbeitszeit oder in der Schule. Aber auch wenn ich nicht schreibe, denk mein Kopf weiter und die Geschichten setzten sich Stück für Stück zusammen.
3.Woher bekommen Sie die Ideen für Ihre Romane und Geschichten? Bei mir meist aus Träumen. Manche Szenen kommen immer wieder. Wie in 237 z.B. die Szene in der Dusche. Nächtelang hatte ich sie vor Augen, der Rest entwic…

Neuzugänge #5

Hallo meine Lieben, ich habe am Donnerstag (17.11.) Buchpost, von meiner lieben Bloggerfreundin JustineWynneGacy bekommen! Es ist der 1. und der 2. Teil einer Bücherreihe, die schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste standen.! Mich fasziniert die Mischung aus Alice im Wunderland und plötzlich auftauchenden Zombies, was für eine geniale Mischung ist das bitte??! ?  Ich bin wirklich gespannt wie mir die Reihe gefallen wird, und nochmal ein Herzlichen Dank an dich meine liebe Justine!!💋 
Gebundene Ausgabe:416 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3862789863 Hier gehts zum Buch
Gebundene Ausgabe:400 Seiten Verlag:MIRA Taschenbuch ISBN:978-3956490378 Hier gehts zum Buch
Kennt jemand von euch die Reihe und hat sie gelesen? Wie fandet ihr sie, aber bitte nicht zu viel Spoilern?! 😀
Liebe Grüße MemoriesOfBook?💋